1000 Tische gegen das Sonntagsshopping

18.06.2011 20:30

Liebe Damen und Herren,
liebe Aktive in der ACK-Sonntagsaktion,

„Ohne Sonntag fehlt Dir was!“ – so werden Sie sicherlich ganz richtig denken und beteiligen sich deshalb an der Aktion der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Düsseldorf unter dem Slogan „Shoppst Du noch oder feierst Du schon – tausend Tische für den Sonntag“.
Vielen Dank für Ihr Engagement für den freien Sonntag.

„Die Sonntage und staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt.“ So fordert es Artikel 140 unseres Grundgesetzes. Und die Verfassung des Landes Nordrhein-Westfalen formuliert in Artikel 25: „Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage werden als Tage der Gottesverehrung, der seelischen Erhebung, der körperlichen Erholung und der Arbeitsruhe anerkannt und gesetzlich geschützt.“

In der Praxis sehen wir jedoch, dass die Sonntagsruhe durch immer neue Ausnahmen in Frage gestellt wird. Sonntagsarbeit geht heute über notwendige Tätigkeiten, die der Grundversorgung oder er seelischen Erhebung der Menschen dienen, weit hinaus.

In großen Kommunen – auch in Düsseldorf – wird die zulässige Höchstzahl von vier Verkaufssonntagen deutlich überschritten, indem in einzelnen Stadtteilen stadtteilbezogene Sonntagsöffnungen erfolgen, die teilweise stadtweit beworben werden und damit den Eindruck vermitteln, dass in Düsseldorf an ganz vielen Wochenende geshoppt werden kann.

Wenn die Kommerzialisierung des Sonntags fortschreitet und immer weitere Bevölkerungskreise von Sonntagsarbeit betroffen sind, geht dieses für die Menschen und ihr Gemeinschaftsleben unverzichtbare Kulturgut in absehbarer Zeit verloren. Politische Bekenntnisse zum Sonntag, die aus allen Parteien zu hören sind, werden die Entwicklung nicht stoppen, sofern nicht die Schutzregeln für den Sonntag verbessert und konsequenter angewendet werden.

Deshalb lädt die ACK Düsseldorf alle Bürgerinnen und Bürger von Düsseldorf am 03. Juli 2011, ab 12:00 Uhr zu dem Aktionstag „Shoppst Du noch oder feierst Du schon – tausend Tische für den Sonntag“ ein.

An diesem Tag wollen wir mit den Sonntagstischen zeigen, wie wir den Sonntag feiern wollen. Wir wollen nicht shoppen und konsumieren, sondern wir wollen uns an „Sonntagstischen“ begegnen und mit Nachbarn, Freunden und Kollegen feiern.
Damit setzen wir ein deutliches Zeichen gegen die Ladenöffnungen an Sonntagen.

Wir haben uns vorgenommen, am 03. Juli in Düsseldorf mehr als 1000 Sonntagstische zu organisieren.
Dazu wollen wir Ihnen Tipps und Hinweise geben, damit Sie auch Sonntagstische organisieren können. 

—————

Zurück