Artikelarchiv

21.11.2009 05:35

175 Jahren Baptisten (9/12)

„Eine freie Kirche in einer freien Gesellschaft“: Der BEFG in den Jahren 1975–1985 „Eine freie Kirche in einer freien Gesellschaft“ — so lautete der Titel eines Traktats, mit dem die Gemeinden in dieser Zeit für sich warben. Die Gemeinden hatten seit Beginn der 70er Jahre einen ausgesprochenen...

—————

25.10.2009 00:11

175 Jahren Baptisten (8/12)

1965 - 1975: Eine Zeit der Neuorientierung Eine neue Generation leitender Geschwister übernimmt die Verantwortung im Westbund. Johannes Arndt wird 1966 neuer Bundesvorsitzender, 1973 Günter Hitzemann. 1967 wird Gerhard Claas Bundesdirektor als Nachfolger von Rudolf Thaut, der 1968 Direktor des...

—————

24.09.2009 15:18

Zwei Bünde unter einem Namen: Baptisten im Kalten Krieg 1955-1965 (Folge 7/12)

Der Bundesrat beschloss 1960 in Berlin-Tempelhof, künftig jährlich zu tagen und lud für 1961 nach Berlin-Weißensee oder Leipzig und damit erstmalig in die DDR ein. Doch dann kam der 13. August 1961. In der BRD sprach man vom „Bau der Berliner Mauer“, in der DDR von der „Errichtung des...

—————

01.09.2009 21:45

Konvergenzdokument der bayrischen Lutherisch-Baptistischen Arbeitsgruppe

Voneinander lernen - miteinander glauben  

—————

20.08.2009 06:37

Ein zweifacher Neuanfang: Baptisten im Nachkriegsdeutschland 1945-55 (Folge 6/12)

Im Jahr 1946 erschien das Anschriftenverzeichnis des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Ein Vergleich mit dem infolge des Krieges letztmalig für 1939 herausgegebenen Jahrbuch zeigte gravierende Unterschiede. Den Namen Baptistengemeinden gab es nach dem 1941 erfolgten Zusammenschluss...

—————

20.07.2009 14:57

175 Jahre Baptismus in Deutschland (5/12) Die Baptisten im Dritten Reich

 Die Baptisten im Dritten Reich  Nach der Machtübertragung an Hitler im Januar 1933 ist zu beobachten, dass sich die Baptisten in den folgenden Monaten sehr ambivalent verhielten. Einerseits gab es - wie in den großen Kirchen - zustimmende Äußerungen zum Nationalsozialismus, die sich...

—————

23.06.2009 06:58

1914-1933: Das baptistische Milieu vom 1. Weltkrieg zur Weimarer Republik (4/12) Nächste Folge Mitte Juli.

  „Ich kenne keine Parteien mehr, kenne nur noch Deutsche!“ Mit diesen Worten begeisterte Wilhelm II. im August 1914 selbst viele der sonst oppositionellen Arbeiter für seinen Krieg. Religiöse Minderheiten wie Juden und Freikirchen sahen im Krieg die große Chance, sich als Deutsche unter...

—————

07.06.2009 10:00

Scheckübergabe

Presseinfo EFG-Scheckübergabe 8.7..doc

—————

04.06.2009 09:02

Zum besseren Lesen hier noch einmal der gesamte Text.

Helga Schäfer war nicht wirklich von der Kirche frustriert, als sie aus der Landeskirche ausgetreten war, nur desinteressiert. Das änderte sich schlagartig, als sie aus eher weltlichen Gründen mit ihrem Gospelchor einen Workshop in der Baptisten-Gemeinde an der Luisen Straße machte. „Ich hatte...

—————

03.06.2009 18:44

xxx

—————